Floridas Umweltdesater

Ein Riff aus Reifen

Floridas Umweltdesaster - Ein Riff aus Reifen


Riff aus Reifen
Florida, USA (12.07.2007) - Taucher der U.S. Army und der Navy haben im Rahmen Ihrer jährlichen Trainingsübungen begonnen das Umweltdesaster mit Millionen von alten Autoreifen zu beseitigen.

Im Jahre 1972 wurde von dem Universitätsprofessor Ray McAllister von der Florida Atlantic Universität das Projekt "künstliches Autoreifen Riff" aus der Taufe gehoben. "Die Idee hinter dem Projekt war, das wir den maritimen Krichtieren einen neuen Lebensraum schaffen wollten. Wir hatten auch die Hoffnung, dass die Reifen als Grundstock für Korallen dienen sollten." Sagte der Professor. "Wenn ich nun auf das Projekt zurückblicke war es eine schlechte Idee."

Während der letzten 30 Jahren hat sich nun sehr wenig Leben auf den Reifen angesiedelt. Von Tauchern wird berichtet, dass die Reifen noch genauso auf dem Meeresgrund liegen, wie wenn Sie gerade erst dort abgeladen wurden.

Eine Meile von der Küste vor Fort Lauderdale in Florida wurden die Millionen von Reifen zu einen ökologischen Desaster. Zusammengebunden mit Plastikbändern liegen die Reifen auf den Meeresgrund. Durch das Salzwasser wird der Gummi der Reifen zersetzt. Kleinste Teile werden abgelöst und treiben auf der Wasseroberfläche an die Küste wo Sie die Strände verschmutzen.

Riff aus Reifen
Aufwendig und mit hohen Kosten verbunden müssen nun die Strände von den Reifenteilen gereinigt werden. Stürme in dieser Region verschlimmern die Situation um so mehr. Ganze Reifen lösen sich von dem künstlichen Riff und treiben auf die Küste zu. Schlimmer noch als das ist, dass losgelöste Reifen an nahegelegenen Riffen verheerende Schäden anrichten.

Unter der Schirmherrschaft der Coastal America, einer Regierungsbehörde wir die Säuberung koordiniert. Die ersten Tauchgänge in Zusammenarbeit mit der U.S. Army und der Navy war der Start eines monatelangen Pilotprojektes. Ziel des Projektes wird sein die richtige Bergungstechnik für die Reifen zu entwickeln.

Da die Bergung abhängig von der Witterung und den Tauchern ist, wird sich die Säuberung noch über Jahre hinziehen. Die geborgenen Reifen werden an eine in Georgia gelegenen Firma geliefert, wo die Reifen für die Stromerzeugung verbrannt werden.
















Wir empfehlen
AT 175x115 TauschRausch

IMAX Filme

 Drei IMAX Filme [mehr...]
Suchbegriff eingeben:

Biologie
Grönlandhai
 Grönlandhai [mehr...]