Tauchboot von Marineoffizieren beschossen

Zwei Taucher zurückgelassen.

Tauchboot von Marineoffizieren beschossen.


Tauchboot von Marineoffizieren beschossenfoto: pixelquelle.de
Lumut, Malaysia (16.02.2007) - Wie aus den malayischen Nachrichten zu entnehmen war wurde ein Tauchboot von malayischen Sicherheitskräften der Marine in den Gewässern vor Pulau Jarak beschossen. Kapitän Loh Khoy Lee entschloss sich zwei Taucher, die Ihren Tauchgang noch nicht abgeschlossen hatten zurückzulassen.

Wie vom Kapitän zu erfahren war versuchten die Marinesicherheitskräfte Kontakt mit dem Tauchboot aufzunehmen. Da das Funkgerät des Tauchbootes defekt war, konnte der Forderung der Marine nicht nachgekommen werden. Ein Angestellter des Tauchbootes wollte mit einem Beiboot zum Boot der Sicherheitskräfte übersetzen um die Umstände zu erklären, dabei wurde er beschossen. Er kehrte sofort zu seinem Tauchboot zurück, worauf der Kapitän des Bootes beschloss die Gewässer um den Tauchplatz sofort zu verlassen.

Es wurde nicht berichtet, ob die beiden zurückgelassenen Taucher von den Marine-Sicherheitskräften geborgen wurden.
















Wir empfehlen
AT 175x115 TauschRausch

IMAX Filme

 Drei IMAX Filme [mehr...]
Suchbegriff eingeben:

Biologie
Grönlandhai
 Grönlandhai [mehr...]