Graue Sandtigerhaie und der große Weiße Hai mit Akustiksender verkabelt - TAUCHEN

Graue Sandtigerhaie und der große Weiße Hai mit Akustiksender verkabelt


Graue Sandtigerhaie und der große Weißehai mit Akustiksender verkabelt. - Haie
New South Wales, Australien (21.11.2006) - Laut einem Bericht des NSW Department of Primary Industries hoffen australische Wissenschaftler mit Hilfe eines Unterwasser Abhöhr Projektes mehr über die gefährdeten grauen Sandtiegerhaie und dem großen Weißen Hai zu erfahren.

60 akustische Überwachungsstationen wurden als Teil des als SEACAMS (South East Australian Coastal Acoustic Monitoring System) installiert. Die Stationen wurden in der Nähe des Küstenstreifens von South Wales aufgestellt. Ziel dieser Überwachung ist es die Bewegungen der Haie aufzuzeichnen.

Im Gegensatz zu anderen Überwachungsprojekten werden die Haie rund um die Uhr beobachtet. Der Einsatz von Menschen ist hierbei nicht notwendig.

Sandtigerhaie sind enorm in ihren Beständen bedroht. Wegen der Verwechslungsgefahr mit dem ähnlich aussehenden Tigerhai, wird er für Angriffe auf Badende und Taucher verantwortlich gemacht.

Über die letzen Jahre haben Wissenschaftler graue Sandtigerhaie und Große Weiße Haie mit elektronischen Einheiten gekennzeichnet. Diese Einheit sendet ununterbrochen die Schwimmtiefe der Haie als Schallwelle aus.

Die Wissenschaftler erhoffen sich von der Überwachung einen genaueren Einblick in die Gewohnheiten der grauen Sandtigerhaie und der großen Weißen Haie zu erhalten. Wie beim deutschen Shark Project hofft man aus den gewonnenen Informationen für die Haie einen größeren Schutz zu etablieren.

Über die grauen Sandtigerhaie weiß man bisher, dass sie sich an bestimmten ruhigen Stellen an der New South Wales Küste zusammenrotten. Was man nicht weiß ist wie lange ein einzelner Sandtigerhai an diesen Stellen verweilt, was sie an diesen Stellen unternehmen und wie groß diese Gebiete sind.

Jede der Überwachungsstationen beinhaltet einen akustischen Empfänger und einen Wasserthemperaturmesser. Der Empfänger zeichnet die Identität jedes Haies (jeder Hai hat seinen eigenen Code), die Tiefe in der der Hai sich befindet und die Uhrzeit auf.

In Kombination mit anderen Überwachungstechniken sollen die gesammelten Daten wertvolle Informationen über den Reproduktionszyklus von Sandtigerhaien bringen. Zusätzlich wird das System dazu verwendet andere Knochenfische zu überwachen.
















Wir empfehlen
AT 175x115 TauschRausch

IMAX Filme

 Drei IMAX Filme [mehr...]
Suchbegriff eingeben:

Biologie
Grönlandhai
 Grönlandhai [mehr...]